Sie sind hier

Für die Trennung von Staat und Kirche: Radiointerview mit Bestsellerautor Philipp Möller

Zuletzt aktualisiert von presse am 18. November 2017 - 11:30

Michael Wladarsch, 1. Vorsitzender des Bundes für Geistesfreiheit, hatte bei Radio LORA München die Gelegenheit mit Philipp Möller über sein Leben, seine Arbeit als Autor, über die Zumutungen der Religionen und natürlich über sein neues Buch „Gottlos Glücklich - Warum wir ohne Religion besser dran wären?” zu sprechen.

Möllers Buch will niemanden vom Glauben abbringen, sondern es präsentiert Fakten über die „Gottesrepublik Deutschland". „Gottlos Glücklich" ist ein politisches Statement für die Trennung von Staat und Kirche und hilft bei der Entscheidung, ob man in einer der beiden „Jesuskonzerne“ bleiben soll.

Hier gehts zum Interview:


Am 16. November las der Bestsellerautor auf Einladung des Bundes für Geistesfreiheit München und der Regionalgruppe München der Giordano-Bruno-Stiftung im Café Luitpold aus "Gottlos Glücklich". Das Buch ist im Fischer Verlag erschienen, hat 320 Seiten und kostet 14,99 Euro.