Sie sind hier

Verbot der systematischen Indoktrinierung von Kindern und Jugendlichen

Bild des Benutzers Atheist Steinbrenner
Zuletzt aktualisiert von Atheist Steinbrenner am 6. April 2018 - 11:08
mit freundlicher Genehmigung von Herrn Jott

Auf der Petitionsplattform change.org läuft derzeit eine Kampagne mit der Forderung nach einem gesetzlichen "Verbot der systematischen Indoktrinierung von Kindern und Jugendlichen".

Der Bund für Geistesfreiheit spricht sich regelmäßig für die Achtung der Religions- und Weltanschauungsfreiheit aus, welche auch explizit die individuelle Religions- und Weltanschauungsfreiheit von Kindern und Jugendlichen einschließt. Diese Freiheit wird durch eine frühkindliche Indoktrination beschnitten.

Die Erfahrung zeigt, dass eine frühkindliche religiöse Indoktrination häufig zu einem lebenslangen Bedürfnis nach bzw. einer Abhängigkeit von irgendeiner Art von Religion oder Ersatzreligion führt, wogegen dies bei nicht frühkindlich indoktrinierten Menschen auch im Erwachsenenalter üblicherweise nicht der Fall zu sein scheint. Deswegen erscheint die Argumentation der Petition schlüssig und das Anliegen unterstützenswert.

Selbst wenn diese Petition nicht unmittelbar zum Erfolg führen sollte, erscheint es doch wichtig dieses Thema in die öffentliche Diskussion und auch in die Diskussion von Regierungen und Parlamenten zu bringen.