Sie sind hier

75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus - Brief an den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter

Zuletzt aktualisiert von presse am 2. April 2020 - 11:40
Vorschlag Wolfram Kastner und Michael Wladarsch für den 75. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus

Der Aktionskünstler Wolfram Kastner und der Vorsitzende des Bundes für Geistesfreiheit München Michael Wladarsch haben Oberbürgermeister Dieter Reiter wegen des 75. Jahrestags der Befreiung von Krieg und Faschismus einen Brief geschrieben. Darin regen sie an, dass am Rathaus und an öffentlichen städtischen Gebäuden weiße Fahnen in der Zeit vom 30. April bis zum 8. Mai 2020 angebracht werden - mit Aufschriften „Tag der Befreiung“, „30. April 1945 – Tag der Befreiung“ und/oder „Nie wieder Krieg – nie wieder Faschismus“. Hier der Brief im Wortlaut:
 
"Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
 
wir freuen uns, Ihnen zur ganz besonders erfolgreichen Wiederwahl zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München gratulieren zu können.
Im Oktober des vergangenen Jahres regten wir an, den 75. Jahrestag der Befreiung Münchens von Krieg und Faschismus, von „Hauptstadt der Bewegung“ und Nazi-Terror feierlich zu begehen, und baten Sie, dafür die Schirmherrschaft zu übernehmen.
 
Sie schrieben uns, dass der 30 April für Sie „ein wichtiges Datum“ sei, dass Sie aber keine Zusage vor der Kommunalwahl machen könnten.
 
Wir regen an, dass am Rathaus und an öffentlichen städtischen Gebäuden weiße Fahnen in der Zeit vom 30. April bis zum 8. Mai 2020 angebracht werden - mit Aufschriften „Tag der Befreiung“, „30. April 1945 – Tag der Befreiung“ und/oder „Nie wieder Krieg – nie wieder Faschismus“.
 
Wir stellen eine Ausstellung mit Fotos und Dokumenten zu Widerstand und Befreiung zusammen, die online (auch auf Seiten der Stadt) gezeigt werden könnte. Natürlich wäre eine Pressemitteilung der Stadt notwendig zum 75. Jahrestag und gegen heutigen rechtsextremen Terror und ideologischen Irrsinn heute.
 
Inzwischen konnten wir einige Unterstützer (wie die Gewerkschaft ver.di, München ist bunt, Till Hofmann u.a.) gewinnen.
 
Wir freuen uns auf eine ermutigende Antwort und eine gute Zusammenarbeit und verbleiben mit freundlichen Grüßen
 
wolfram  p  kastner                                            michael wladarsch
INSTITUT für KUNST und FORSCHUNG           84gHz"