Sie sind hier

Bund für Geistesfreiheit München am 3. August 2021 bei Radio LORA München

Zuletzt aktualisiert von presse am 4. August 2021 - 15:13
Themen der Sendung: Polizeiaufgabengesetz, Kollektivquarantänen und sog. "Clankriminalität"

Der Bund für Geistesfreiheit München sendet jeden ersten Dienstag im Monat um 17 Uhr bei Radio LORA München auf UKW 92.4, auf DAB+ (Kanal 11C) und im Livestream https://lora924.de/podpress/live-stream/
Das Nachhören dieser Sendung und aller anderen ist anschließend im Podcast des Bundes für Geistesfreiheit München und über Soundcloud möglich. Dort finden Sie auch die früheren Sendungen und Beiträge. 
 

Diesmal haben wir folgende Themen vorbereitet:
 
Wir waren dabei auf der Demo gegen die Verschärfung des Polizeiaufgabengesetzes PAG auf der Theresienwiese und haben Stimmen von Politiker*innen und Aktivist*innen eingefangen.
Dann hören wir einem der Baumbesetzer*innen zu, der im Forst Kasten Baumhäuser errichtet hat, um gegen den geplanten Kiesabbau zu protestieren. Interessanterweise wird ihm mit der Anwendung des Polizeiaufgabengesetzes bzw. mit Präventivhaft gedroht.
Und wir hören Ausschnitte aus der Präsentation des Grundrechtereports 2021. Es geht einmal um haftähnliche Kollektivquarantänen, die in Sammelunterkünften für Geflüchtete bei einem Coronaaussbruch verhängt wurden, sowie um das polizeiliche und und vorverurteilende Konzept der sog. "Clankriminalität".