Sie sind hier

Chinas Wiederaufstieg: Chance oder Risiko?

Zuletzt aktualisiert von bfg Schweinfurt am 1. Oktober 2021 - 17:00
Foto ©Mariusz Kaczmarski zeigt Michael Kraus beim Vortrag "Chinas Wiederaufstieg: Chance oder Risiko?"

Rückblick auf eine Veranstaltung des Bund für Geistesfreiheit Schweinfurt – Säkulare 
und Humanisten in Schweinfurt

Hohes „Chinas Wiederaufstieg – Chance oder Risiko?“: Unter diesem Titel berichtete der Politikwissenschaftler Michael Kraus am Mittwoch, dem 29. September ab 18:30 Uhr in der Disharmonie Schweinfurt über die riesigen Umbrüche im Reich der Mitte. Seit Deng Xiaopings marktwirtschaftlicher Öffnung im Jahr 1978 entwickelte sich China vom bitterarmen Entwicklungsland zu einem aufstrebenden Industriestaat. 

Im Vortrag ging das Vorstandsmitglied des Bund für Geistesfreiheit Schweinfurt, Michael Kraus, zunächst auf die wirtschaftliche Dynamik und den Außenhandel Chinas ein. Danach stellte er die sozialen Herausforderungen wie den Aufbau eines modernen Sozialsystems, die noch immer riesigen Umweltprobleme und deren staatliche Bekämpfung, die Hintergründe der chinesischen Initiative „Neue Seidenstraße“ sowie die zunehmend selbstbewusste Außen- und Sicherheitspolitik dar. 
 
Nach dem knapp zweistündigen Vortrag diskutierte das Publikum im voll besetzten Veranstaltungsraum noch eine Stunde mit dem Referenten. Tobias Kraus, Vorsitzender des Bund für Geistesfreiheit Schweinfurt, betont: „Dies war unsere erste öffentliche Politikveranstaltung seit über 18 Monaten und ein absolut gelungener Abend, mit einem kritischen und sehr interessierten Publikum. Am 09.12.2021 findet ab 18:30 Uhr bereits unsere nächste Veranstaltung in der Disharmonie statt, mit einem Vortrag von Michael Wladarsch zum ‚Tag der Menschenrechte‘. Und im Herbst 2022 wollen wir 
mit Michael Kraus in der Disharmonie die Geschichte und Kultur Chinas sowie die Politik und Menschenrechtssituation im Reich der Mitte näher beleuchten.“