Sie sind hier

Feuchtgebiete

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:43

Gedicht für einen einzelnen Herrn,
 dem nicht alle meine Gedichte gefallen wollen;
dieses - bin ich sicher - spricht ihn an!

Oh, du Busen, weicher warmer,
deinetwegen bin ich heut' ein Armer;
Oh du Lippe, rot geschwungen,
einst von meiner Zunge heiß durchdrungen!
Oh, du strammes, rundes Hinterteil,
an dem des Mannes Hand und Auge gern verweil!
Oh, du schmachtend glitzernd Frauenauge,
dem ich nicht zu widerstehen tauge!
Oh, du Schenkel, oh du schlanke Wade,
nackt zu seh'n im Hallenbade,
Männerhände fahren sanft empor,
(Minnesang vom Engelchor),
genießend diese zarte Haut -
vom Haupt ertönt ein  stönend leiser Laut.
Doch die Finger kennen jetzt kein Halt,
und ertasten einen kleinen Wald,
der haarig schützend nun umschließt,
das zu kraulen jede Frau genießt!
Oh, du weiblich heißes Feuchtgebiet,
zu dem's mich schon ein langes Leben zieht,
Oh, du heilig duftend' Männernahrung,
kost' mich ein Vermögen an Erfahrung!
Ach, hätt's Euch Frau'n in meinem Leben,
doch einfach nicht gegeben,
Wie friedlich könnt' ich heute sterben,
 die Kiche reich beschenkend und die  Erben!