Unterschiede

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:45

Zwischen Soldaten und uns Zivilisten,
besteht der Unterschied vor allen Dingen
darin: müßten  Erst'rer "Arbeit" wir vollbringen,
wir dafür lebenslang in's Zuchthaus gingen!

Der Unterschied zu Gottes Bodenpersonal,
das uns Volks beherrscht in großer Zahl,
sich bewegt in unerforschten Sphären,
und will uns gut bezahlt den Gottesglauben lehren,
ist der, dass wir  die bigotten, die Schmarotzer mit ernähren!

Weit're Unterschiede wirst du - Leser - kennen
hier ist der Platz, um sie zu nennen:................

Die Geister, die wir riefen....!

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:44

Die Religionen, die Religionen,
das möchte ich mal laut betonen:
schweben über uns wie böse Drohnen,
Drohnen, die vorher friedlich in den Wolken schliefen,
bis wir Menschen sie in's Leben riefen!
,die wir ihnen Namen gaben,
und sie bestückt mit göttlichem Gehaben,
und - nachdem wir "Gott" sie nun und "Allah" rufen,
die Geister, die wir selbst uns schufen,
dazu ein Bodenpersonal auch noch geschaffen:
Imame, Dalai-Lamas,Päpste, Pfaffen,
Keine Frauen, meist nur Männer,
und dazu gute Menschenkenner,

Eine Glosse

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:44

Freunde! Ich will Euch mal was sagen: (das muß endlich mal gesagt werden!)
irgendwie ist dieses Rentnerdasein doch eine große Scheiße!
Nun denke ich schon seit 3 Tagen, dass Sonntag ist:

Alltag

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:41

Der Dichter gibt es zu, ganz unumwunden,
dass mit dem Alltag er sehr eng verbunden,
weil er ja nicht nur sams- sonntags reimt,
was in der Woche in ihm keimt.

Der Alltag hat uns alle
fest im Griff, ist quasi eine Falle,
der du nicht entkommen kannst,
auch wenn du aus der Reihe tanzt.

Du glaubst, als Individualist bist du geboren?
Komm nur her, ich sag's dir leise in die Ohren:
du irrst, mein Freund, und glaub' es mir:
der Mensch ist letztlich nur ein Herdentier!

Feiertage, muß das sein?

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:39

Pfingsten - des heiligen Geist' Ausschüttung,
ging an mir vorbei ohne seelische Zerrüttung,
ohne größ'ren körperlichen oder Bildungs- Schaden,
doch Fronleichnahm nun  in Bayern und in Baden,
wie im katholisch fromm'  Westfalen,
lehrt mich fürchten Kannibalen,
die moralisch ganz und gar entgleisen,
und den Leib des "Herrn" verspeisen,
dazu auch sein Blut noch trinken,
und im Glaubensrausch versinken!
Lebenslang müßt' ich für diese Freveltaten,
im Gefänfnis oder Höllenfeuer braten!

Pfaffen

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:39

Pfaffen, die nichts weibliches im Bett,
schauen Pornos an im Internet;
da gibt's die schönsten Damenformen,
und Erotik bunt nach allen Normen!
Ist's getan, dann geh'n sie beichten zum Kollegen,
bitten um Vergebung ihn und Gottes Segen.
So bleibt die Sünde unter'm Pfaffenrock,
und nichts kommt in den Opferstock,
denn von der Kirche hat Rabatt,
wer das Zölibat geschworen hat!

Der Glaubensspruch zum Tage

Zuletzt aktualisiert von K.K.-Blog am 21. Juni 2020 - 10:37

Weltweit finden wir ein reichhaltiges, gut sortiertes Angebot an unterschiedlichsten Göttern, für jeden Geschmack ist etwa dabei!
Manche gibt's sogar im Sonderangebot, weil ihr Verfallsdatum abgelaufen ist.
Um an Keinen dieser Götter (und deren Bodenpersonal) zu glauben, muß man nicht zwangsläufig ein Atheist sein.
Nicht nur Atheisten glauben nicht an Gott!
bitte auswendig lernen und bei passender Gelegenheit vortragen!

Seiten

Bund für Geistesfreiheit RSS abonnieren