Angebote

Zuletzt aktualisiert von bfg Fürth am 12. November 2018 - 17:01

Als säkulare Gemeinschaft bieten wir religionsfreien Menschen Solidarität, stellen Kontakte her und machen freigeistige Angebote


Für Namensfeste, Geburtstage, Eheschließung und Trauerfeiern können Sie sich an
freigeistige Feierredner wenden:

Georg Schreiber, Fürth (Feierredner)
Tel. 09 11 / 70 64 27
Siehe auch: COMES-Homepage.

Schriften und Vorträge

Zuletzt aktualisiert von bfg Fürth am 12. November 2018 - 16:56

Die Ortsgemeinschaft Fürth des bfg hat eine lebendige Tradition, die sich auch an den veröffentlichten Vorträgen und Schriften ablesen lässt.

Hier finden Sie die Liste der im Eigenverlag publizierten Schriften. Gerne senden wir Ihnen noch verfügbare Titel zu.

Schleppende Aufarbeitung des Missbrauchs durch katholische Geistliche

Bild des Benutzers Atheist Steinbrenner
Zuletzt aktualisiert von Atheist Steinbrenner am 11. November 2018 - 8:11

Am 26. Oktober 2018 erstatteten 6 renommierte Juraprofessoren Strafanzeige wegen sexuellen Missbrauchs bei den für die 27 katholischen Diözesen zuständigen Staatsanwaltschaften. Das Institut für Weltanschauungsrecht ifw berichtet

Vorausgegangen war eine von der katholischen Kirche in Auftrag gegebene Studie zum Kindsmissbrauch durch männliche Kleriker.

Kontakt

Zuletzt aktualisiert von bfg Fürth am 9. November 2018 - 16:03

Bund für Geistesfreiheit Fürth K.d.ö.R.

Postanschrift:
bfg-Fürth K.d.ö.R.
Postfach 190 145
90730 Fürth

Vorstandschaft:
Michael Stelter (Vorsitzender)  bfg-fuerth@t-online.de
Dr. Franz Klebl (stellvertretender Vorsitzender)   franz.klebl@fau.de
Hildegard Meister (Kassiererin/telefonische Anfragen)  Telefon 0911/751420, Telefax 0911/7539152
Gertraud Klemm (Schriftführerin)

Trennung von Staat und Kirche

Bild des Benutzers Atheist Steinbrenner
Zuletzt aktualisiert von Atheist Steinbrenner am 5. November 2018 - 20:01

Das Ziel der Trennung von Staat und Kirche wurde in Bayern mit der Ausrufung des Freistaates bei der Gründung der Bayrischen Räterepublik erklärt. Freistaat meinte frei zu sein von König und Kirche. Diese Bedeutung ist bei der allgemeinen Bevölkerung sowie bei der langjährigen Regierungspartei CSU leider in Vergessenheit geraten, auch wenn diese den Begriff Freistaat gerne sinnentleert benutzt. 

Seiten

Bund für Geistesfreiheit RSS abonnieren